Wie man den Websitetraffic mit Hilfe von Long-Tail Keywords erhöht

Mit viel digitaler Liebe erstellt von Starsmedia.com

Wissen Sie, wie wichtig es ist, auf den Google-Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) gut zu ranken?

Diese aussagekräftigen Statistiken zeigen, warum Sie auf den SERPs gut platziert sein müssen:

  • Neunzehn Prozent der Online-Käufe beginnen mit einer Google-Suche.
  • Die Markenbekanntheit steigt um 46 Prozent, wenn Sie in mobilen Suchanzeigen auftauchen.
  • Die Klickraten steigen um 30,8 Prozent, wenn Sie in den SERPs einen Platz nach oben rücken.

Was bedeutet das für Sie?

Eine Spitzenposition in den SERPs kann zu besseren Verkäufen, mehr Engagement und einer höheren Markenbekanntheit führen - ein wahrgewordener Traum für web-affine Marken. Aber diese Ziele zu erreichen ist nicht einfach, vor allem, wenn Sie auf kurze, hochvolumige Keywords abzielen. Diese Keywords sind nicht nur hart umkämpft, sondern auch kostspielig in der Ausschreibung.

Wenn Sie hingegen auf Long-Tail-Keywords abzielen, können Sie leichter und zu geringeren Kosten Suchende mit hoher Intention ansprechen. Klingt interessant? Dann lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum Long-Tail-Keywords für Online-Marken wichtig sind und wie Sie sie zur Steigerung des Website-Traffics nutzen können.

Warum sind Long-Tail-Keywords so wichtig?

Long-Tail-Schlüsselwörter (die aus drei oder mehr Wörtern bestehen) ähneln eher den Suchanfragen, die Menschen in Google eingeben. Sie sind präzise, aber unbeliebt, d. h. sie führen zu weniger Suchanfragen als ihre kürzeren Gegenstücke. Warum sollten Sie dann überhaupt auf sie abzielen?

Weil Long-Tail-Keywords sehr gut konvertieren. Da sie lang und detailliert sind, entsprechen sie ziemlich genau der Absicht der Nutzer. Folglich ziehen sie mehr Klicks an und sorgen für mehr Traffic.

Brauchen Sie Beweise?

Ich habe einen Beitrag auf Instagram veröffentlicht, der bei Google gut platziert ist. Nachfolgend habe ich das Engagement und die Position verglichen, die verschiedene Varianten des Oberbegriffs (Instagram-Space) erhalten.

Instagram-Space-Engagement

Wie Sie sehen, erzielt das Long-Tail-Keyword ("how to space out Instagram captions") mehr Klicks und bringt meine Seite auf eine höhere Position als die entsprechende kürzere Version ("Instagram space").

Immer noch nicht überzeugt?

Dann sollten Sie sich diese datengestützten Argumente für Long-Tail-Keywords ansehen.

Sie haben einen geringen Wettbewerb
Kürzere Keywords sind bei Vermarktern sehr beliebt und haben daher einen hohen Wettbewerb. Long-Tail-Keywords (die sich am Ende des Diagramms unten befinden, daher der Name "Long-Tail") sind weniger begehrt.

  • Wettbewerb bei Long-Tail-Keywords
  • Geringerer Wettbewerb bedeutet mehr Ranking-Möglichkeiten für Sie. Aus diesem Grund erzielen Google-Anzeigen mit Long-Tail-Keywords mehr Impressionen.
  • Um diese Behauptung zu überprüfen, habe ich die Keyword-Schwierigkeitswerte (KD) von langen und kurzen, semantisch ähnlichen Keywords (LSI) überprüft. Hier sind die Ergebnisse:
  • Keyword-Schwierigkeit
  • Es ist offensichtlich, dass die KD mit zunehmender Länge des Keywords abnimmt.
  • Deshalb sollten Marken, die auf Suchmaschinenwerbung angewiesen sind, die Vorteile längerer Keywords nutzen und die Konkurrenz ausstechen.
  • Längere Keywords erzeugen hochwertigen Traffic, der näher an der Konversion ist.

Warum ist das so?

Kurze Schlüsselwörter sind weit gefasste Begriffe, die nicht viel über die Absicht des Suchenden verraten. Es kann sogar sein, dass der Suchende sich über seine Absicht nicht sicher ist. Sucht er nach Informationen, einer Navigationshilfe oder will er etwas kaufen? Die Ansprache und Umwandlung dieser mehrdeutigen Leads kann eine Herausforderung sein.

Andererseits werden längere Suchanfragen von Personen verwendet, die sich über ihre Absicht im Klaren sind. Diese Suchenden befinden sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium ihrer Buyer Journey. Wenn Sie Ihr Marketingkonzept auf Long-Tailed Keywords aufbauen, können Sie diese potenziellen Kunden effizient ansprechen.

  • Sie sind billiger

Und jetzt kommen wir zum besten Teil der Long-Tail-Keywords.

Was ist das?

Längere Keywords haben niedrigere Kosten pro Klick (CPC) als ihre kürzeren Pendants. Selbst kleine Marken können sich bezahlte Werbung leisten, wenn sie diese Schlüsselwörter verwenden. Um meine Behauptung zu untermauern, möchte ich einige Daten heranziehen. Sehen Sie sich den CPC-Vergleich aus dem vorherigen Beispiel an:

Der CPC für das längste Keyword ("wie man schnell abnimmt") ist der niedrigste.

Verstehen Sie, worauf ich hinaus will?

Was ich damit sagen will, ist, dass längere Schlüsselwörter Ihnen helfen können, sowohl organisches als auch bezahltes Marketing zu betreiben.

Website-Traffic in zwei Schritten mit Long-Tail-Keywords steigern
Wie Sie sehen, ist die Nutzung von Long-Tail-Schlüsselwörtern eine wirksame Strategie zur Steigerung des Wachstums im digitalen Marketing. Aber wenn Sie sie in Ihre Inhalte einbauen oder ohne eine solide Strategie auf sie abzielen, wird das nicht den gewünschten Website-Traffic bringen.

Was sollten Sie also tun?

1. Finden Sie die richtigen Long-Tail-Keywords
Zuallererst müssen Sie Long-Tail-Keywords finden, die für Ihre Nische, Ihren Inhalt und Ihre Zielgruppe relevant sind. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun.

- Google-Suche: Geben Sie ein relevantes breites Keyword in die Google-Suchleiste ein und wählen Sie einen der längeren Vorschläge für die automatische Vervollständigung, die angezeigt werden.

Relevantee breite Schlüsselwörter

Sie können auch Schlüsselwörter aus den Abschnitten "Verwandte Suchanfragen" und "Leute fragen auch" auf der Seite auswählen.

Dies sind spezifischere, aber weniger populäre Schlüsselwörter, die Sie anvisieren können.

- Tools für die Schlüsselwortsuche: Die Google-Suche kann mühsam werden, vor allem bei großen Keyword-Volumina. Stattdessen können Sie Keyword-Recherche-Tools wie das Google

Mit den meisten Tools können Sie Ihre Suche auch eingrenzen, indem Sie relevante Schlüsselwortkategorien vorschlagen. Im obigen Beispiel war "beste Social-Media-Tools" mein breites Schlüsselwort. Um die Ergebnisse zu verfeinern, wählte ich den zusätzlichen Schlüsselbegriff "analytics", um eine Liste von Schlüsselwörtern für analytikbasierte Social-Media-Tools zu erhalten.

Listen mit verfeinerten Keywords

Ist das alles?

Ein weiterer Trick....

Viele Menschen geben in Google Fragen ein, wenn sie nach Informationen suchen. Um genau diese Schlüsselwörter herauszufinden, suchen Sie nach einem Schlüsselwort-Tool mit einem "Fragen"-Filter.

- Mitbewerber-Recherche: Sie können auch die Long-Tail-Keywords finden, auf die Ihre Mitbewerber abzielen. Tools wie Ahrefs erstellen Keyword-Berichte nach Domainnamen.

Volumen der organischen Keywordsuche

Sie können Ihre Konkurrenten überholen, indem Sie deren Keyword-Strategie zurückentwickeln.

Wie können Sie das tun?

Das ist ganz einfach. Finden Sie heraus, welche organischen und bezahlten Seiten Erfolg haben. Erstellen Sie dann Berichte für die Schlüsselwörter, auf die jede Seite abzielt. Identifizieren Sie aus diesen Schlüsselwörtern die mit geringem Volumen und integrieren Sie sie in Ihren Inhalt.

- Online-Verbraucherforen: Sehen Sie sich die Gesprächsfäden Ihrer Kunden auf Plattformen wie Reddit und Quora an. Richten Sie Benachrichtigungen für potenzielle Kunden ein.

Beobachten Sie sorgfältig, wie sie reden und welche Sprache sie verwenden. Was sind ihre Wünsche und Bedürfnisse? Wenn Sie sich in die Köpfe Ihrer Zielkunden hineinversetzen können, werden Sie in der Lage sein, bessere Long-Tail-Keywords zu finden. Damit haben Sie eine gebrauchsfertige Liste von Long-Tail-Keywords, auf die Sie abzielen können.

2. Long-Tail-Keywords auf die richtige Weise anvisieren
Nun kommen wir zu der eigentlichen Aufgabe, mit unseren kuratierten Long-Tail-Schlüsselwörtern Traffic zu generieren. Allerdings können nicht alle Keywords mit dem gleichen Ansatz angepeilt werden.

Verwirrt?

Lassen Sie mich das erläutern. Jedes Suchthema hat seine eigene "Suchbedarfskurve", anhand derer wir Long-Tail-Keywords in zwei Gruppen einteilen können: "aktuell" und "unterstützend". Ihr Targeting wird für jede Gruppe unterschiedlich sein.

Vergleich der Suchnachfragekurve

  1. Thematische Long-Tail-Keywords anvisieren
  2. Thematische Keywords beinhalten ein eigenes Thema. Wenn Sie sie durch den Ahrefs Keyword Explorer laufen lassen, werden Sie feststellen, dass ihr "Parent Topic" das gleiche ist.
  3. Ich habe dies für "Keyword-Kannibalisierung" getan.
  4. Schlüsselwort-Kannibalisierung

Wenn Sie auf dieses Tool nicht zugreifen können, überprüfen Sie alle Seiten, die für dieses Keyword auf den vorderen Plätzen rangieren, und Sie werden feststellen, dass sie alle den Schlüsselbegriff in den Titeln enthalten.

Top-Ranking-Seiten

Wie kann man mit solchen thematischen Schlüsselwörtern den Website-Traffic steigern?

Antwort: Erstellen Sie für jedes Schlüsselwort eine eigene Seite. Sicher, das ist harte Arbeit, aber einfacher, als zu versuchen, für vage, aber beliebte Schlüsselwörter zu ranken. Eine weitere clevere Möglichkeit ist die Verwendung von Modifikatoren, um die Zielgruppen noch genauer einzugrenzen.

Zum Beispiel hat "schwarze Schuhe" einen hohen KD-Wert, aber wenn Sie ihn in "schwarze Schuhe mit khakifarbenen Hosen" ändern, sinkt der KD-Wert auf zwei.

Phrasenabgleich

Diese beiden Konkurrenten zu schlagen ist einfach. Sie müssen nicht einmal lange, detaillierte Inhalte schreiben. Ein einfacher, keywordreicher Inhalt reicht aus.

Auf unterstützende Long-Tail-Keywords abzielen
Es hat keinen Sinn, separate Seiten für diese Long-Tail-Keywords zu erstellen. Da Google die Ergebnisse aller ähnlich klingenden Suchanfragen bündelt, werden Ihre Seiten in der Masse untergehen.

Was also tun?

Konzentrieren Sie sich auf den Hauptbegriff. Aber zuerst müssen Sie lernen, unterstützende Keywords zu identifizieren. Lassen Sie Ihr Keyword durch den Ahrefs Keyword Explorer laufen und überprüfen Sie das übergeordnete Thema.

Keyword-Übersicht

Wenn es sich von Ihrem Keyword unterscheidet, müssen Sie auf das übergeordnete Thema abzielen.

Aber wie?

  • Untersuchen Sie die am besten platzierten Seiten für das breite Keyword.
  • Beobachten Sie, wie detailliert und umfassend der Inhalt ist, und versuchen Sie, eine bessere Seite zu erstellen.
  • Fügen Sie das Schlüsselwort in den Seitentitel ein.
  • Natürlich sollten Sie das Schlüsselwort auch in die Unterüberschriften, die URL der Seite, die Meta-Beschreibung, den Seiteninhalt und die Namen der Bilddateien (falls vorhanden) aufnehmen.

Ich weiß, dass es ein harter Kampf ist, für weit gefasste Begriffe zu ranken, aber die Mühe wird sich lohnen.

Sind Sie bereit für Long-Tail-Keywords?
Long-Tail-Keywords haben bemerkenswerte Vorteile, aber sie sind kein Zauberstab. Sie müssen strategisch angegangen und bearbeitet werden. Der Ansatz und die Tools, die ich in diesem Beitrag erwähnt habe, sollten Ihren Optimierungsbemühungen und Ihrem Website-Traffic einen guten Schub geben.

Brauchen Sie Hilfe bei einem anderen Aspekt der Suchmaschinenoptimierung? Schreiben Sie Ihre Wünsche in die Kommentare unten.

Wir machen Deine Marke Online bekannter und erfolgreicher. Guntram Bechtold – StarsMedia
Kontaktiere uns
Wir sind starsmedia

Agentur für digitales Wachstum.

Wir machen Deine Marke Online bekannter und erfolgreicher.

Schreib uns eine Nachricht oder komm auf eine Tasse Tee vorbei. Wir freuen uns, mit Dir über Dein Projekt zu sprechen!
Kontaktiere uns